Charlotte Michel

Charlotte Michel
Gerne hier Heimat leben

Ich bin gerne hier

Liebe Töster, Liebe Mitmenschen

mein Anliegen ist unsere Heimat. Ich bin gerne hier und kandidiere darum für das Amt der Samtgemeindebürgermeisterin am 12.September 2021.

Mit Herz und Tatendrang möchte ich, dass wir für Familien, Betriebe, Dörfer, Gemeinden, groß und klein, alt und jung, die Samtgemeinde noch lebenswerter machen.

Die Zukunft unserer Heimat, der Natur, der Wirtschaft vor Ort und vor allem der nachfolgenden Generationen hängt von uns ab.
Als Mutter, Vorsitzende im Sportverein und Wirtschaftsinformatikerin spüre ich diese Verantwortung und möchte nun gemeinsam mit Ihnen die Zukunft bewegen.

Dafür stehe ich

Leben

Die Samtgemeinde ist meine Heimat geworden. Ich bin gerne hier. Mit mir gewinnen die Menschen eine Frau, der unsere Gemeinde am Herzen liegt. Ich werde mich aktiv für die Menschen hier einsetzen und möchte einen müllfreien und sicheren Ort gestalten. Ebenso brauchen wir mehr Kinder- und Frauenärzte und endlich einen aufgeräumten Bahnhof zum Wohlfühlen.

Zukunft

Die Zukunft hängt von uns ab. Als Mutter nehme ich die Zukunft für unseren Planeten und die kommenden Generationen ernst. Neue Konzepte, Natur schützen, Wirtschaft fördern und Tourismus stärken sind mein Anliegen. Damit wir hier vorankommen brauchen wir zuverlässig und flexibel KiTaplätze und Betreuung für Grundschüler.

Digitalisierung

Digitalisierung bedeutet mehr als Glasfaserausbau. Als Wirtschaftsinformatikerin kenne ich die Herausforderungen. Ich habe sie für Menschen und Unternehmen erfolgreich gemeistert. KiTas, Schulen, Senioren und die Verwaltung brauchen digital mindestens den Standard, den wir zu Hause erleben. Beteiligung an der Politik über eine Bürger App ist für mich ein Must Have.

Neuigkeiten

#gernehier na was ist das? Hier seht ihr die Vorbereitung eines Silo Fahrzeuges bei @feldbinder_official . Die Fahrzeuge werden auf Kundenwunsch konfiguriert und in Winsen hergestellt. Am Mittwoch durfte ich mit dem Ausschuss für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus des Landkreises Harburg Feldbinder besuchen. Mit über 400 Mitarbeiter:innen gehört Feldbinder zu den größten Arbeitgebern der Region. Was mich besonders beeindruckt hat, ist der Einsatz für die Ausbildung von jungen Menschen. Als ehemalige Ausbildungsbeauftragte weiß ich wie viel Arbeit hinter gelungener Ausbildung steht. Die extrem leichten Silofahrzeuge tragen aktiv zum Einsparen von CO2 bei. Nur, was tun wir für diesen Großhandwerksbetrieb und den Standort Deutschland? Bürokratie macht das Aufstellen von Windrädern auf dem Gelände oder Photovoltaik auf dem Dach für das Unternehmen schwer. Hier müssen wir ran und den Standort Deutschland sichern. Ent- büro-kratisierung ist das Stichwort. Fun fact: wusstet ihr, dass 90% des verarbeiteten Aluminiums aus Recycling hergestellt wird? #instapolitics #landkreisharburg #winsen #wirtschaft #ausbildung #silo #besichtigung #standortdeutschland #besteausbildung #bürokratieabbauen #windräder #climatechange #politikistehrenamt #großhandwerk

Charlotte Michel ist hier: Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH.

Warum habe ich so lange nichts gepostet? Ihr Lieben... die letzen Monate waren gar nicht so leicht für mich. Das Jahr startete fulminant. Da war eine Welle und ich oben auf:-) Familie, Politik, Job und Studium liefen super. Dann hat mich im Sommer Corona erwischt und ich bin danach nicht mehr richtig auf die Beine gekommen. Das hat mich völlig unerwartet lange beschäftigt. Konzentrationsstörung und Atemnot haben mir zu schaffen gemacht. Mit Mühe habe ich mich zurück in den Alltag gekämpft, wieder angefangen zu arbeiten und die Ratsarbeit weiter geführt. Dieses Foto ist nach Abgabe der Abschlussarbeit entstanden. Ich bin wahnsinnig dankbar für die Unterstützung meiner Familie in dieser schweren Zeit. Und ich freue mich auf das kommende Jahr. Vielleicht komme ich dazu wieder öfter zu posten. We will See :-) #throwback #2022 #gernehier #longcovid #corona #ungeschminkt #sylt #atem #achtsamkeit #gesundheit #optimist #brainfog #politics #beruf #mamamachtkarriere #familie #durchatmen #vorfreude #studiumnebendemberuf

Charlotte Michel ist in Dohren (Nordheide).

Neuigkeiten

#GerneHier – Ehrenamt stärken

Ehrenamt Stärken ist Ehrensache! Vereine leisten wertvolle Arbeit für uns alle. In Gesprächen mit Vereinen wird klar: Es fehlt die Unterstützung aus der Samtgemeinde.
,,Als Vorsitzende im Sportverein kenne ich die Herausforderungen im Ehrenamt aus eigener Erfahrung. Wir dürfen die Menschen nicht alleine lassen, die sich in ihrer Freizeit für uns engagieren.” so Charlotte Michel, Bürgermeisterkandidatin für die Samtgemeinde Tostedt.

Foto: BigBassPic

Neue Konzepte von Erinnerungskultur an Schulen

Unsere Schülerinnen und Schüler sind mit offenen Grenzen und jahrzehntelangen Frieden aufgewachsen. Dass unsere Freiheit keine Selbstverständlichkeit ist, sondern immer wieder neu errungen werden muss, soll ein fester Bestandteil unserer Lehrpläne sein. Es braucht mehr Erinnerungskultur im Schulalltag.

HAPP - Die Heimat-App zum Mitmachen

Mehr als 97% der Haushalte in Deutschland haben ein Smartphone. Jetzt gilt es, Menschen mit Hilfe der Digitalisierung aktiv in politische Entscheidungen einzubinden. Dafür fordere ich die Einführung von ,,HAPP” - Einer Heimat-App. Über die App sollen die Instrumente der Einwohnerbefragung und des Bürgerentscheids genutzt werden können, aber auch wichtige Informationen zur aktuellen Lage der Samtgemeinde veröffentlicht werden.

#GerneHier: Wie kann Natur schützender Tourismus im Büsenbachtal aussehen?

Viele Menschen in der Samtgemeinde, wünschen sich mehr Tourismusförderung. Doch wie kann das Natur schützend umgesetzt werden? Dieser Frage ist die Bürgermeisterkandidatin für die Samtgemeinde Tostedt, Charlotte Michel, mit Teilnehmern des Arbeitskreises Büsenbachtal, Politiker:innen aus Handeloh, dem Cafe- Restaurant ,,Der Schafsstall”, der BVV und Ulrich von dem Bruch nachgegangen.

#Gerne Hier- Zeit für ein Bahnhofsupdate

Die Bürgermeisterkandidatin der Samtgemeinde Tostedt, Charlotte Michel, setzt mit Katharina Kalinowsky, Marco Owczarek und Markus Hemens am Tostedter Bahnhof ein Zeichen für Pendler. Mit einer Kaffee- Aktion kommen die engagierten Kandidaten mit Pendlern, ins Gespräch.

Werdegang

  • 2009

    Stadtteilentwicklung und offene Kinder- und Jugendarbeit

  • 2010

    Start in einer Digitalagentur

  • 2014

    Abschluss des Studiums und Start in der Medizintechnik

  • 2018

    Mitglied in der FDP und später stellv. Kreisvorsitzende und stellv. Ortsvorsitzende

  • 2019

    Gewählt in den Vorstand des SV Dohren

  • 2021

    Kandidatur zur Samtgemeinde Bürgermeisterin

Wo drückt der Schuh?

Sie haben eine Anregung? Dann schreiben Sie mir hier, per E-Mail an michel.fdp[at]outlook.com oder schicken mir eine Nachricht über Instagram. Ich melde mich umgehend bei Ihnen zurück!